Freitag,
11.10.2019
Damen gewinnen mit 3:1 gegen den TSV Stammham

Mit 3:1 behielten unserer Damen am Freitagabend gegen den TSV Stammham die Oberhand. Die Tore für die FAT erzielten 2x Tanja Ballauf u. Conni Mooshammer.

Bereits in der ersten Minute hatten unsere Damen die große Chance zum 1:0, aber eine Hereingabe von Tanja Ballauf verfehlte Conni Mooshammer nur knapp. Auch danach erspielten sich die Trostbergerinnen Chance um Chance, aber Tanja Ballauf, Conni Mooshammer, Julia Antretter und Romi Weißenberger scheiterten mit ihren Versuchen. Erst nach 21 Minuten und gefühlt 30 Torschüssen fiel das 1:0 für die Heimmannschaft. Einen langen Ball von Weißenberger auf Tanja Ballauf vollendete letztere mit einem satten Schuss zum 1:0. Die beste Stammhamer-Akteuerin Torfrau Selin Maier hatte auch bei diesem Schuss noch ihre Finger dran. Die Freude im heimischen Lager wehrte nur kurz - mit dem nahezu darauffolgenden Angriff stellten die Gäste die Egalität wieder her. Auch hier reichte ein langer Ball aus und Corinna Joachimbauer netzte satt zum Ausgleich ein (23. Minute). Keine Zeigerumdrehung später stellte Conni Mooshammer nach Zuspiel von Romi Weißenberger mit ihrem 4. Saisontreffer den alten Abstand wieder her (2:1 in der 24. Min.). Vor der Pause hatten unsere Damen zwar noch etliche Gelegenheiten die Führung klarer zu gestalten, aber immer wieder scheiterten sie an Selin Maier, womit es mit dem knappen 2:1 in die Halbzeit ging.

 

Nach der Pause wollten unsere Damen schnell für Klarheit sorgen. Aber immer wieder konnte Maier ihre Mannschaft mit Paraden im Spiel halten. Einzig in der 47. Spielminute hatte sie gegen den Schuss von Tanja Ballauf keine Chance und die FATlerinnen konnten über das 3:1 jubeln (Torvorlage erneut durch Romi Weißenberger). Bis zum Ende erspielten sich die FAT-Damen ein enormes Chancenplus, was auch daran lag, dass sich die Gäste nur noch ums Verteidigen bemühten - teils verteidigten sie mit einer 5er Kette und das bei nur 6 Feldspielerinnen. Aber auch diese Vielzahl an Torchancen brachte für die Alzstädterinnen nichts zählbares und somit blieb es beim 3:1 für unsere Damen. Einziger Wermutstropfen bei der FAT: Franzi Gruber musste mit Verdacht auf einen Bänderriss ausgewechselt werden.

 

Mit diesem Sieg holte man sich in der Kleinfeld-Freizeitliga wieder den Platz an der Sonne. Mit 4 Siegen aus 4 Spielen hat man die Maximalausbeute von 12 Punkten und das bei einem beachtenswerten Torverhältnis von 21:2.

 

Das nächste Spiel bestreiten unsere Damen am Samstag, den 19.10.2019 um 14 Uhr beim TSV Tengling.