Freitag,
27.09.2019
Damen feiern Kantersieg gegen Niederbergkirchen

Unsere Damen konnten ihr zweites Saisonspiel im heimischen Jahnstadion gegen den SV Niederbergkirchen mit 12:1 gewinnen. Torschützen waren 5x Tanja Ballauf, 3x Conni Mooshammer, 2x Romi Weißenberger, 1x Becci Magerl u. 1x Eigentor.

Von Anfang an zeigten die Damen eine souveräne Manier, was sich auch daran zeigt, dass das 1:0 und das 2:0 in der selben Spielminute gefallen sind (5. Min.). Das 1:0 erzielte Becci Magerl nach Vorlage von Romi Weißenberger und nur 40 Sekunden später legte Tanja Ballauf auf Zuspiel von Becci Magerl nach. Keine zwei Zeigerumdrehungen später schlug es wieder im SVN-Tor ein. Wieder war es Ballauf auf Zuspiel von Magerl. In der Folge daran verflachte das Spiel ein wenig. Trostberg ruhte sich auf dem Vorsprung aus und Niederbergkirchen versuchte es mit weiten Bällen, welche von der FA-Hintermannschaft immer wieder abgefangen wurden. Nach einigen Fehlversuchen, konnte nach 30 Minuten das 4:0 von den Trostbergerinnen bejubelt werden. Wieder war es eine Kombination über Rebecca Magerl welche Tanja Ballauf erfolgreich abschloss. Diesmal dauerte es wieder nicht recht lange, ehe das nächste Mal das Niederbergkirchner Netz zappelte. Die Vorlage kam erneut von Becci Magerl, das Tor jedoch erzielte dieses Mal Conni Mooshammer. 5 Minuten vor der Pause hatten dann auch die Gäste ihren ersten nennenswerten Torschuss. In der Folge an eine Abseitsstellung schloss Alexa Arnold erfolgreich ab. Mit dem 5:1 ging es auch in die Halbzeit.

 

Nach der Pause zogen die Gastgeberinnen die Zügel nochmals an und schraubten das Ergebnis in die Höhe. Das 6:1 in der 45. Minute schoss Conni Mooshammer, ehe Tanja Ballauf in der 56. Minute das 7:1 nachlegte (beide Torvorlagen: Becci Magerl). Danach trafen die Gäste aus Niederbergkirchen nochmals ins Tor, aber leider in das eigene (8:1 in der 59. Spielminute). Nur zwei Minuten später konnten die FATlerinnen wieder jubeln. Einen Handelfmeter verwandelte Sommer-Neuzugang Romi Weißenberger souverän zum 9:1. Mit dem 10:1 in der 65. Minute konnte Conni Mooshammer ihren Hattrick perfekt machen. Zum 11:1 traf dann erneut Romi Weißenberger auf Zuspiel von Becci Magerl. Den Schlusspunkte setzte in der 77. Minute Tanja Ballauf mit ihrem 5. Treffer an diesem Abend und mit dem abschließenden 12:1.

 

Unterm Strich eine sehr starke Leistung unserer Damen, was auch an einer super Mannschaftsleistung lag! Sowohl im Sturm zeigte man die nötige Kaltschnäuzigkeit, aber auch in der Defensive war man immer wieder hellwach und erstickte die Angriffe der Gäste sofort im Keim.