Herzlich willkommen

 

Wir begrüßen Euch recht herzlich auf der Internetseite der Fußballabteilung des TSV 1863 Trostberg. Hier findet Ihr alle wichtigen Informationen zum Spielbetrieb und allem, was unsere Abteilung ausmacht. Die wichtigsten Neuigkeiten haben wir hier für Euch schon einmal zusammengefasst.

 

FAT startet mit einer Heimspielniederlage - Reserve holt Unentschieden
Dienstag,
15.08.2017

Mit einer Heimspielniederlage ist die FA Trostberg in die neue Saison 2017/18 gestartet. Gegen den SV Erlstätt hieß es nach 90 Minuten 1:2 aus Sicht des Gastgebers. Das einzige Tor des Tages für die FAT erzielte Locky Lovdy.

Dabei fanden die Alzstädter zu Beginn gut ins Spiel. Die Defensive stand gut und nach vorne versuchte man schnell über die außen nach vorne zu spielen. Vor allem Lovdy konnte sich immer wieder Freiräume erspielen. So auch in der 16. Spielminute. Er düpierte seinen Gegenspieler, zog in den rechten Strafraum ein und schoss aus spitzem Winkel zum 1:0-Führungstreffer. Nur zwei Minuten später noch mal eine Riesenchance für die FAT. Ewi Nagler spielt Hamann frei, doch diesem wurde einschussbereit gerade noch der Ball von einem Erlstätter weggegrätscht. Nach dieser Phase überließ man dem Gegner zunächst mehr Spielanteile, für den aber zunächst nichts zählbarer raussprang. Sie brauchten schon die Unterstützung von FA-Goalie Obermayr um zum Ausgleich zu kommen. Bei einem Freistoß an das Strafraumeck griff er am Ball vorbei, so dass Lie, der den Ball per Kopf nur weiterleiten wollte, diesen ins Tor bugsierte. 1:1. In der Folgezeit besannen sich die Trostberger Spieler wieder auf ihre Stärken und konnten sich dabei gute Gelegenheiten erspielen. Doch weder Siegi Nagler (35., 42), noch Ewi Nagler (39.) konnten den Ball im Erlstätter Gehäuse unterbringen.

 In Halbzeit 2 legten die Gäste aus Erlstätt gleich enorm los und hatten bereits zwei Minuten nach der Pause eine gute Gelegenheit. Doch Zauners Schuss ging knapp am Tor vorbei. Die Hausherren konnten zunächst noch dagegenhalten, doch mit fortschreitender Spieldauer wurden die Erlstätter im stärker. Lie hätte eigentlich aus seinen drei guten Chancen (65., 72., 77.) ein Tor machen müssen. Doch es dauerte bis zur 82. Minute bis der Siegtreffer für den SV Erlstätt fiel. Nach einem Querschläger wurde Klauser schön freigespielt, der den Ball über den Goalie ins Tor zum 1:2 lupfte. Die FA bäumte sich noch mal auf, konnte aber keine zwingende Chance mehr herausspielen, so dass der Sieg für Erlstätt aufgrund der 2. Halbzeit in Ordnung geht. Für die FA wird es in den nächsten Spielen darum gehen noch länger besser defensiv zu stehen und vor allem die vorhandenen Chancen besser zu nutzen.

 


 

Reserve spielt Untentschieden gegen den TSV Stein/St. Georgen

 

Nach einem Auswärtssieg am 1. Spieltag beim SV Erlstätt 2 musste sich die Reserve beim ersten Heimauftritt der Saison mit einem Unentschieden gegen den TSV Stein/St.Georgen 2 begnügen. Dabei fiel der 3:3-Ausgleichstreffer für die Steiner in der Nachspielzeit und auf sehr ungewöhnliche Weise. Daran hatte der Schiedsrichter der Partie maßgeblichen Anteil.

In der ersten Halbzeit waren die Trostberger Hausherren tonangebend.

Folglich ging man durch den Treffer von Niki Grigic in der 26. Minute in Führung. Der Ausgleich der Steiner in der 45. Minute war schon bitter. Einen 35m-Freistoß musste FA-Goalie Fabian Gradtke passieren lassen, da er durch die tiefstehende Sonne den Ball nicht sah. Gleich nach der Pause erhöhten die Gäste dann sogar auf 2:1. Den Treffer erzielte Abdulahi Hassan Habane. Doch die Trostberger Reserve konnte dagegenhalten und drehte das Spiel. Durch einen Doppelschlag (68. und 70.) von Niki Grigic führte man mit 3:2. Doch den Sieg konnte die Heimmannschaft nicht über die Zeit retten, da der Schiedsrichter in der Nachspielzeit seinen Auftritt hatte. Wegen angeblichen Reklamierens von Luggi Brüderl zeigte er diesem Gelb-Rot und verhängte einen indirekten Freistoß im Strafraum. Beide Mannschaften wunderten sich über diese Entscheidung. Vor der Ausführung des Freistoßes verteilte der Schiedsrichter dann noch etliche gelbe Karten. Man konnte ihm zu diesem Zeitpunkt nichts richtigmachen.

Der Steiner Hofmann traf zum 3:3. Letztendlich ging das Unentschieden auch in Ordnung, bloß die Art und Weise war schon sehr kurios.

 

1. German Wohnbau-Cup für F2-Junioren
Dienstag,
01.08.2017

Zum Abschluss der Saison wurde für die F2-Junioren im Trostberger Jahnstadion ein Kleinfeldturnier ausgetragen. Es nahmen neben zwei Trostberger Mannschaften der FC Traunreut, der FC Kirchweidach, der TSV Altenmarkt und der VfL Waldkraiburg teil. Die Mannschaften bestanden hauptsächlich aus dem Jahrgang 2009 und 2010. Das Turnier wurde nach dem FairPlayModus des BFV ausgetragen, so dass es am Ende nur Sieger gab. Jeder Spieler erhielt einen eigenen Pokal, der von der Fa. German Wohnbau gestiftet wurde.

 

Organisator und F2-Jugendtrainer Kenan Cetin von der FA Trostberg war mit dem Turnierverlauf rundum zufrieden: „Es war eher ein Fest als ein Wettkampf. Alle Trainer und Zuschauer sahen schöne Spiele und fußballbegeisterte Kinder!“ So ein Turnier kann aber nur durchgeführt werden, wenn man die entsprechende Unterstützung hat. Neben dem Hauptsponsor German Wohnbau leisteten auch Can Automobile, Lutz Versicherungen und RaumDesign Vedat einen Beitrag zur Turnierdurchführung. Als Turnierleitung zeichneten zwei Spieler der Trostberger C-Jugend verantwortlich, die noch nebenbei souverän die Spiele pfiffen. Auch den Trostberger Eltern gebührt Dank. Mit viel Engagement leisteten sie sehr wertvolle Arbeit bei Auf- und Abbau sowie beim Verkauf. Sie besorgten sogar eine Hüpfburg. Besonderen Dank gilt dabei Ina Haible, die mit viel Hingabe und Organisationstalent den Verkauf organisierte.

 

Da das Turnier bei allen gut angekommen ist, wird eine Fortführung angedacht. Die Zusage für die Unterstützung durch German Wohnbau hat man bereits in der Tasche. Einige Mannschaft haben gleich auch schon ihr Kommen zugesagt.

 

Gruppenbild mit allen Trainern und Mannschaften